Im Sinne des Erfolgs

Warum die Partner des TEAM 2012 die Freiwasserschwimmerin Angela Maurer unterstützen - und noch weitere Sponsoren suchen

Es sind vor allem ihre Leistungsbereitschaft, ihr unbändiger Wille, ihr Fleiß und - natürlich auch ihre daraus resultierenden Erfolge. Fragt man die Unterstützer des "TEAM 2012", warum sie Zeit und Engagement für Angela Maurer aufwenden, sind es vor allem die genannten charakterlichen Eigenschaften, die für alle Beteiligten im Fokus stehen.
Es sind Eigenschaften, die auch jeder Geschäftsmann gerne für sich in Anspruch nimmt, die als vorbildlich gelten innerhalb einer Leistungs-gesellschaft - und längst nicht selbstverständlich sind. Doch gleichzeitig "be-lohnt" gerade diese Leistungsgesellschaft die herausragende Spitzenposition und Leistungsbereitschaft einer Top-Sportlerin wie Angela eben nicht ausreichend. Freiwasserschwimmer stehen längst nicht so im Rampenlicht wie zum Beispiel die Mitstreiter im Becken. Die haben in der Schwimmhalle auf 100 oder 200 Meter alle Kameras auf sich, Angela und ihre Konkurrenten schwimmen die 10 oder 25 km meistens alleine auf sich gestellt. Nur am Ziel, wenn die Hand anschlägt, geht das Objektiv auf die Sportler.

"Leistung muss sich lohnen", sagt Hans-Günter Schülke von chefklusiv, der Angela seit langem unterstützt und sich vor allem darum kümmert, dass die Spitzenschwimmerin sich um ihre Garderobefragen nicht kümmern muss.
Es ist das Verständnis, selbst zu den Besten der Branche gehören zu wollen, was die Förderer antreibt, Angela zu unterstützen. "Wir wollen ihr den Rücken freihalten, damit sie sich auf ihren Sport, ihr Training und natürlich auf ihre Familie konzentrieren kann. Wir wollen ihre Stärken nach vorne bringen", formuliert es Mina Mechbal von kontaktrausch, der Frankfurter Agentur, die das Management- und die PR-Arbeit für Angela und ihr Projekt 2012 übernimmt. Daneben sorgen Partner wie der Fashionfotograf Ulrich Wolf oder der Friseurunternehmer Axel Russ vor allem dafür, dass Angela im wahrsten Sinne des Wortes im rechten Licht dasteht.
Der Biebricher Friseurunternehmer Axel Russ weiß selbst, was es bedeutet, für internationale Spitzenleistungen lange und hart trainieren zu müssen, ist er doch selbst Vizeweltmeister der Friseure gewesen.

Die Wiesbadenerin Angela Maurer, die für den SSV Undine Mainz 08 startet, ist mehrfache Weltmeisterin und Weltcup-Gesamtsiegerin.
Sie war Schwimmerin des Jahres und hat nahezu alle Titel gewonnen.
Bis auf einen: den Olympia-Titel. Die olympische Medaille ist es, die ihr noch fehlt und die für jeden Sportler mehr wert ist als alle anderen Medaillen. 2012 hat sie eine zweite, ihre letzte Chance. In London. Im Hyde Park, inmitten der City. Über die Distanz von 10 Kilometern.
Mit einer Geschwindigkeit von 5 km/h über Grund, dem Tempo eines Amateur-Marathon-Läufers, wird sie rund zwei Stunden kraulen. Und sie will als Erste anschlagen. Darauf arbeitet sie hin. Ein Ziel, bei dem sie die Partner des "TEAM 2012" gerne unterstützen. Und Sie?

www.angelamaurer.de

chefklusiv. GmbH| Rhein-Main | Wiesbaden | Mainz | Frankfurt| Impressum| © Copyright 2010| chefklusiv. Sport